Jetzt, da wir zu Weihnachten zum ersten Mal alleine sind (dh nur Hilke und ich), schwebt dieses Lied auf. Wir können uns wegen Corona nicht besuchen. Ja, du kannst. Aber dann satteln Sie vielleicht die Sorge, die bereits mit trockenem Holz zu kämpfen hat. Und das wollen wir nicht.
Lied der Melancholie und Sehnsucht, das zwei meiner Kinder umfasst, die ich seit vielen Jahren nicht mehr gesehen habe. In technischer Hinsicht nennt man das "dumme Väter". Damit habe ich mich auch versöhnt. Was bleibt, ist eine Melodie der Melancholie und Sehnsucht. Nicht aus Verzweiflung.

 

 

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie Ihre Kommentare

  1. Kommentar als Gast posten.
Anhänge (0 / 3)
Teilen Sie Ihren Standort